1. Damen: Zweites Spiel, Erster Sieg

6 Okt

Wir gratulieren unseren Mädels zum 3:0 Sieg gegen Markt Indersdorf. Wenn man ehrlich ist, mit so einem Spielstand hätte niemand gerechnet – schwächelt es bei unseren Damen schon wieder im Kader. Die Wiesn hat so manche Leichen mit sich gezogen und so schlagen sich die Mädels alle mit miesen Grippen rum. Dazu noch ein paar Verletzungen und von dem eigentlich doch sehr großen Kader bleibt nicht mehr viel übrig. Aber am Sonntag zeigten unsere Mädels, dass Zusammenhalt das A und O im Teamsport ist. Selten zuvor hat man in den Spielen gesehen, wie gut die Mannschaft zusammen gewachsen ist wie an diesem Wochenende. Jeder kämpfte für jeden. Es wurde nicht gemekert oder gezickt. Ob es dabei ein schönes Spiel war,sei ein bisschen dahin gestellt,aber Sieg ist Sieg. Sogar die beiden Trainerinen mussten spielen – Marina verlies das Feld leider mit einem gebrochenen Fuß. Gute Besserung nochmals von der gesamten Mannschaft! Das erste Tor erzielte Melanie mit Hilfe ihrer Gegenspielerin. Eigentlich traf sie nur die Latte,aber die Gegenspielerin schoss den Ball dann zum Leiden Markt Indersdorf ins Tor. Durch das Tor motiviert schoss sie kurze Zeit später nun endlich auch selber das 2:0. Völlig erschöpft ging die Mannschaft in die Halbzeit und motivierte sich nochmal neu, dass nicht wieder das selbe Unglück wie letztes Wochenende passieren würde (Zur Erinnerung Vierkirchen schoss kurz nach Anpfiff 2 Tore). Und es klappte. Vom Ehrgeiz gepackt kämpften die Mädels, Marinas Ausscheiden in der 57. Minute gab den Mädels nen kleinen Dämpfer. Nun musste Trainerin June mit ins Spiel. Die erzielte kurze Zeit später auch schon das 3:0. Die letzten 20. Minuten war es ein harter Kampf für unsere blau weißen die Führung zu halten, und sie spielten auch sehr defensiv. Aber es gelang ihnen den Sieg zu halten und mit den 3 Punkten den erstem Heimsieg einzusacken. Am kommenden Wochenende erwartet sie dann der TSV Gartenstadt gegen die sie erst vor ein paar Wochen ein Freundschaftspiel gewonnen haben. Der Gegner wird also bestens vorbereitet sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.