A-Jugend: Pokalniederlage gegen Kreisligisten

24 Sep

Gleich zu Saisonbeginn stand unserer A-Jugend eine englische Woche mit dem Pokalspiel am Dienstag Abend auf heimischem Platz bevor. Gegner war kein geringerer als der A-Jugend-Kreisligist TSV Waldtrudering – ein harter Brocken und ein Trudering-Derby also zugleich.

Mit nahezu gleicher Aufstellung wie im 1. Saisonspiel gegen Glonn/Bruck gingen wir in die Partie unter Flutlicht auf heimischem Kunstrasen. Einzig Flo, der bereits als Spieler der 2. Herren agiert, rutschte anstelle des Verletzten Leon, der sich im Spiel gegen Glonn/Bruck den Mittelfinger gebrochen hat und dem wir an der Stelle schnelle und gute Besserung wünschen, in die Startelf und sollte eine gute Bereicherung im Mittelfeld der Dreistern-A-Jugend sein.

Waldtrudering versuchte natürlich als klassenmäßiger Favorit sofort das Heft in die Hand zu nehmen und schaffte es mit gutem Aufbauspiel und schnellen Spielverlagerungen immer wieder Lücken in unserer Defensive aufzureißen. So gerieten wir auch nach einer Unachtsamkeit bereits in der 7. Spielminute recht früh in Rückstand, nachdem Sebi seinen Gegenspieler im Rücken hat entwischen lassen und dieser mit einer scharfen Flanke den Waldtruderinger Mittelstürmer fand, der die frühe Führung für die Gäste per Kopf besorgte.

In der Folge entwickelte sich jedoch ein munteres und von hohem Laufeinsatz unsererseits geprägtes Spiel. Zwar konnten wir lediglich durch eigene Standardsituationen und gut getretene Freistöße ab und an gefährlich vor dem Waldtruderinger Tor auftauchen, doch wirkliche Großchancen ergaben sich leider nicht. Dafür konnten wir aber in den entscheidenden Aktionen durch ein ansatzweise verbessertes Abwehrverhalten die Aktionen des Kreisligisten gut unterbinden und gingen mit dem 0:1 Rückstand auch in die Pause.

Der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze und ein 0:1 Rückstand ist auch gegen einen höherklassigen Gegner jederzeit aufzuholen – manchmal reicht dazu ja bekanntlich auch eine einzige Torchance. Dieser ergab sich für uns in der Tat auch, als der Gästekeeper einen langen Ball unterschätzte und nach einem Klärungsversuch der gegnerischen Abwehr der Ball vor Tobis Füße viel und er aus ca. 45m direkt abschloss – der Ball trudelte leider Zentimeter am linken Pfosten vorbei. Das wäre sicherlich die Initialzündung für eine Pokalüberraschung gewesen an diesem Abend. Aber aufgrund der nachlassenden Kräfte und der Cleverness des Gegners, kassierten wir noch 2 weitere Tore und konnten letztlich mit einem Ergebnis von 0:3 den Platz erhobenen Hauptes verlassen. Die Leistung macht auf alle Fälle Mut und Selbstvertrauen für die nächsten Ligaspiele. Am kommenden Samstag, den 27.9.2014 um 15.30 Uhr, treffen wir auswärts auf den SV Zamdorf und greifen nach den nächsten Punkten.

 

Aufstellung:

Paul – Tim (C), Sebi (Nico), Mark – Tobi, Melih (Sinan) – Tolga, Illja, Naume (Philipp), Flo – Toni (Ahmet)

Spielverlauf:

7. 0:1

72. 0:2

76. 0:3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.